Im aktuellen Kontinente Magazin (Juli – August 2010) ist eine 8 Seitige Reportage zum Thema »Indigene Völker – Geistiger Klimawandel« mit einem Text von Dr. Christoph Quarch  meinen Fotografien der Sacred Fire Ceremony in Grönland erschienen. Die Portraits von Angaangaq Angakkorsuaq, Haru Xyna Kuntanawa, David Courchene, Wai Tuora-Morgan, Eduardo Parecha Sinanis, Mandaza Augustine Kandemwa, Ngema Lama und Mohani Rai waren bisher unveröffentlicht und erscheinen mit umfangreichen Interviews im September in dem Bildband »Heiliges Feuer – Schamanen und Älteste für die Welt« (Kamphausen, ISBN 978-3899013566).

SNieder_100701_119_qnd

REPORTAGE

Schrei der Erde

Überall auf der Welt erheben die Ältesten indigener Kulturen ihre Stimme. Und ihre Botschaft findet Gehör: Die Welt ist aus dem Gleichgewicht. Es ist Zeit, die Heiligkeit der Erde zu achten.

Text: Christoph Quarch
Fotos: Sven Nieder

„Eines Tages, wenn die Welt in großer Not ist, wird das Heilige Feuer zurückkehren“ — zurück nach Grönland. So sagt es eine uralte Prophezeiung der Eskimos; eine Prophezeiung, die Jahrtausende lang ganz absurd klingen musste, weil niemand der Ureinwohner jener vereisten Rieseninsel ahnen konnte, dass die kniehohen Sträucher Grönlands eines Tages zu Bäumen wachsen würden, mit deren Holz sich ein Feuer entzünden ließe. Nun ist diese Zeit gekommen. Die Klimaerwärmung macht es möglich. Die Bäume haben sich aufgerichtet. Und nun brennt das Heilige Feuer vor der überwältigenden Kulisse des Russels-Gletschers in Westgrönland..

Gut hundert Menschen haben sich aus diesem Anlass unter der grönländischen Mitternachtssonne versammelt, eingeladen von Angaangaq Angakkorsuaq, dem Ältesten und Schamanen der Kalaallit-Eskimos. Seine Vision war es, die Prophezeiung seiner Vorfahren zu erfüllen — und damit der Welt, die in Not geraten ist, einen Dienst zu erweisen. Denn das fröhliche Feuer, das er dort im hohen Norden entzündet hat, ist nicht irgendein Feuer — es ist ein Heiliges Feuer: ein Feuer, das die Energie des Großen Geistes auf die Erde bringen und die Not der Erde wenden soll, das angetan ist, das Eis in den Herzen der Menschen zu schmelzen und so den Wandel auf Erden zum Guten zu wenden…

SNieder_100701_121_qnd

SNieder_100701_122_qnd

SNieder_100701_124_qnd

SNieder_100701_125_qnd