Wie in jedem Jahr findet 2009 das World Spirit Forum in Arosa, eine Woche vor dem World Economic Forum statt. Seit einigen Jahren begleite ich nun schon das WSF fotografisch. Einige Impressionen gibt es hier zu sehen.

angaangaq

Angaangaq, ein Eskimo-Kalaallit Elder aus Grönland bei einer Zeremonie in den Alpen, World Spirit Forum 2008 | Foto © Sven Nieder

In der aktuellen Ausgabe des Magazins What is enlightment? ist eine Anzeige des WSF mit drei der Fotografien zu finden.

World Spirit Forum 2009

Wenn alles gut geht, werde ich auch beim nächsten WSF als Mensch und Fotograf dabei sein können. Bis zum 18. Dezember kann man sich auf der Webseite des World Spirit Forum noch zur Teilnahme anmelden.
Das Thema in diesm Jahr: Discovering Soul.

Die Vision des WSF:
Das WSF World Spirit Forum bietet als jährlich stattfindender Weltkongress die einmalige Chance, Brücken zu bauen, Verständnis zu wecken, Einsicht und Weitsicht Raum zu geben und dabei die herkömmlichen Schranken hinter sich zu lassen. Die Zeit ist reif für eine neue, bewusste, vernetzte, nachhaltige und menschliche Zukunft. Das WSF World Spirit Forum bietet ein Podium für konkrete Lösungsvorschläge, Visionen und Projekte im Sinne eines gesunden Gesamtsystems unserer Erde und des Universums. Das WSF World Spirit Forum ist dabei der Bewusstheit, Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit verpflichtet.
Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik operieren meist noch immer getrennt voneinander. Wechselwirkungen werden anerkannt, doch fehlt es an vernetztem Denken und Handeln, um auf Dauer stabile Veränderungen zu bewirken.
Nachdem Appelle und Forderungen keinen Ausbruch aus herkömmlichen Denkgleisen bewirkt haben, erweist sich eine verstärkt spirituell motivierte Lebens- und Arbeitshaltung für viele als Chance, Abhängigkeiten aufzubrechen, Bewusstheit und Mitgestaltungskräfte jedes einzelnen Menschen zu aktivieren und neue Wege zu gehen, die nachhaltig und ganzheitlich zum Erfolg führen.

Es verspricht wieder eine inspirierende Veranstaltung zu werden.
Vielleicht sieht man sich?