Das war ein netter Abend. Genau wie wir uns das vorgestellt hatten. Renner des Tages: Die Bielefeld Pizza mit Bielefelder Luft und Luftbildkalender. Nice. Danke!

Das Buch kommt im Februar wenn alles gut geht. Die zugehörige Ausstellung wird natürlich eine Nummer größer.

Luftbilder hängen! Mehr dazu hier.

Foto: © Ralph Pache

Foto: © Ralph Pache

Jede/r (ehemals) Studierende wird diesen Laden kennen. Ferdis Pizza Pinte hat 1971 als erstes (!) Pizzarestaurant Bielefelds eröffnet und war kurz nach Gründung der Universität angesagtes Studententreff. Heute findet man dort ein durchmischtes, aber nach wie vor alternatives Publikum. Ich schätze das Lokal vor allem wegen des frisch gezapften, (manchmal zu) schmackhaften Rotingdorfers. Wie auch immer, ein guter Ort die ersten großformatigen Luftbilder des Projektes »Über Bielefeld« an eine Wand zu hängen. Damit lade ich ein zur

Vernissage: 23.10.2008 | 17:00
Ferdis Pizza Pinte, Schmiedestr. 9, Bielefeld

Im Frühsommer diesen Jahres war ich mit dem Reisefotografen Peter Gebhard drei Wochen in Island unterwegs. Eine Island Leicavision hat er schon lange im Programm, aber es galt nun die gute alte Diashow auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen und die Geschichte zu verdichten. Projeziert wird jetzt digital mit dem Leica Pradovit D-1200 und die Show besteht nicht mehr nur aus Standbildern. Meine Aufgabe war es, die HD Fimsequenzen zu drehen und Peters Arbeit fotografisch zu dokumentieren. In neuen Programmheft und in dem Vortrag sind meine Fotos und Filme zu sehen.

Solfataren am Namaskard im Norden Islands. Foto: © Sven Nieder

Solfataren am Namaskard im Norden Islands. Foto: © Sven Nieder

Vorab ist ein dreiminütiger Trailer für das VW Partnernet erschienen. Geschnitten habe ich mit FinalCut Studio Pro:

Vor ein paar Tagen durfte ich schon einmal eine Vorversion der Zusammenstellung anschauen – das sieht sehr vielversprechend aus! Heute Abend ist nun eine Art Vorpremiere der digitalen Film- und Multivisionsshow mit Peter Gebhard in Ahaus zu sehen. Weiter Termine sind auf seiner Webseite zu finden.

Von der Reise habe ich natürlich auch Bilder mitgebracht. In Kürze wird es auf der Webseite island-fotos.de ein umfangreiches Bildarchiv mit Stockmaterial der Vulkaninsel geben.

Bielefeld gibt sich genial. In der Stadt kocht die Mensa für Ottonormalbürger während die Universität für den wissenschaftlichen Nachwuchs unter zehn die Hallen mit Physik, Robotern und dem CERN bestückt. Naja, einer kleinen Ausstellung dazu, inklusive Querschnitt eines – ähm – LHC Dipolmagneten. Ob der für die schwarzen Löcher verantwortlich ist welche die Erde verschlingen?

Das Urheberreche in Deutschland ist an und für sich eine tolle Sache. Als Fotograf geniesse ich es für jedes von mir erstellte Werk. Vereinfacht bedeutet es, das ich selbst entscheiden darf wann, wo, wie lange, von wem und unter welchen Bedingungen eines meiner Werke benutzt werden darf. Für Künstler und sonstige Kreative ist das überlebenswichtig. Aber nicht nur aus ökonomischen Gründen halte ich das für sinnvoll und notwendig. So möchte zm Beispiel ich keines meiner Bilder im rechtsradikalen Milieu wiederfinden.

Wie bei jeder guten Idee gibt es aber auch immer Menschen, die sich imho fragwürdige Methoden ausdenken um den größtmöglichen Profit daraus zu schlagen. Welche Auswüchse das annehmen kann, zeigt ein Beitrag Namens »Abzocke im Internet« der ARD. Das ist schon eine ältere Geschichte – mehr ist dazu wohl nicht zu sagen.

Es gibt aber auch Menschen, die sich Gedanken über das Teilen und Verschenken machen. So habe ich als Urheber natürlich auch die Möglichkeit, eine kostenfreie Nutzung meiner Bilder zu erlauben. Die lizensierung unter der Creative Commons Licence vereinfacht das Ganze erheblich. Damit kann ich entscheiden, unter welchen Bedinungen ein Werk frei genutzt werden darf. Für die Auswahl einer Lizenz steht ein komfortables Formular zur Verfügung.

Genau das machen Hobbyköche und -köchinnen mit Ihren Fotografien auf der Webseite Kochbuchfotos – das Footbilder-Blog nach dem Motto »Bilder wollen frei sein«. Wie auf der Seite zu lesen, sind die fortwährenden Abmahnungen wegen einiger Brötchen- und Wurstfotos die Motivation der freien Kochbuchbildner. Mit dem Hinweis auf diese Seite möchte ich natürlich nicht in Frage stellen, das Fotografien durchaus Geld wert sind, aber vielleicht dazu anregen das ein oder andere Werk der Gemeinschaft für nicht kommerzielle Zwecke zugänglich zu machen.
Die nächsten Kochtage verbringe ich mal mit der Kamera…

Bruschetta – Foto: Nico Kaiser Quelle: Kochbuchfotos.de

Bruschetta – Foto: Nico Kaiser, Quelle: Kochbuchfotos.de, Lizens

Der erfolgreiche »Stadtführer Bielefeld« von Roland Siekmann erscheint in einer neuen Auflage und einem neuen Cover. Auf dem Titel ist jetzt eines meiner Luftbilder zu sehen, das während der Arbeiten an »Über Bielefeld« entstanden ist. Es zeigt Menschen, Ritter, Burgherrinnen und bestimmt auch den ein oder anderen Orc auf dem Sparrenburgfest. Die Sparrenburg ist eines der (wenn nicht sogar das) Wahrzeichen Bielefelds und das Treffen der Gaukler und Spielleut‘ eine beliebte, jährliche Festivität im Hochsommer mit über 50.000 Besuchern. Es gibt großartigen Met 😉
Im Innenteil des Stadtführers sind weitere Luftbilder aus dem Projekt zu finden.

Heute habe ich die frischen Druckbögen aus der Druckerei anschauen können. Schick wird er! Den Stadtfüher kann ich im übrigen für Neu-, Alt- und BesuchsbielefelderInnen wärmstens empfehlen. Auch nach 8 Jahren Bielefeld hat er mir einige neue und spannende Blicke auf die Stadt eröffnet.

Foto: © Sven Nieder - Druckbögen der 2. Auflage Stadtführer Bielefeld

Foto: © Sven Nieder - Druckbögen der 2. Auflage Stadtführer Bielefeld

Zitat:

Dieser Stadtführer will keine Vorgaben machen, wohin oder woher man gehen sollte; er will vielmehr dazu aufmuntern und Hilfestellung leisten, sich Stadtquartiere und Landschaften selbst zu erobern. Er richtet sich an Alteingesessene genauso wie an Neubürger; an all diejenigen, die einen Abschnitt ihres Lebens in dieser Stadt verbringen ebenso wie an Besucher, die eingehendere Informationen suchen als lediglich den Weg zur Sparrenburg.

Stadtführer Bielefeld
Ein Wegweiser zu Plätzen und Parks, durch Geschichte, Kultur und Landschaft
Verlag :  Regionalverlag Thomas P. Kiper
ISBN : 978-3-936359-09-1

Mightyjanni und seine Band machten die Ärzte. Nach. Gestern Abend.