Sorge dich nicht um die Ernte,
sondern um die richtige
Bestellung deiner Felder
(Konfuzius)

2009 geht zu Ende – Zeit für einen kleinen Rückblick und Ausblick. Im Januar startete das Jahr schon recht turbulent. Der Luftbildband »Über Bielefeld« wurde gedruckt, das World Spirit Forum in der Schweiz habe ich wie die vorherigen Jahre auch 2009 fotografisch begleitet und für die neuen CDs und das im März 2010 erscheinende Buch des Eskimo-Kalaallit Elder Angaangaq habe ich ihn und seine Medizin im München fotografiert.
Der Februar stand dann ganz im Zeichen der Buchveröffentlichung »Über Bielefeld«: Austellungsvorbereitung bei den Artists Unlimited, Buchpräsentation und Ausstellungseröffnung, Radiofeature für Lokalpatrioten und Lokalmasochisten (Musik: Rainald Grebe »[…]Und schon wieder fährt vorbei dieses Bielefeld, das sieht immer noch so aus wie nicht bestellt[…]«).
Im März gab es dann was zu feiern – im BFF Jahrbuch hat ein Bild von mir die Auszeichnung »Merit« erhalten.
Die Zeit hat im April Bilder des Buches Santiago als Aufmacher im Feuilleton gedruckt. Vom 24. – 26. April war das Freelens Jahrestreffen in München und am 26. der Pinhole Day.
Der Mai brachte dann einen Ortswechsel. Gemeinsam mit dem Grafiker Björn Pollmeyer und dem Verleger Roland Siekmann bin ich in ein neues Teambüro mitten im Bielefelder Westen gezogen.
Der Juni stand im Zeichen der Kultur und Schule Projekte, ein Vortrag zum Projekt für mich Heimat bedeutet und Camera Obscura Experimente mit Jugendlichen. Zwischendrin bin ich für aktuelle Projekte immer wieder in die Luft gestiegen.
Zum Thema für mich Heimat bedeutet sind wir im Juli dann noch mal in die Staatskanzlei eingladen worden. Dann ging es auf die lange Reise nach Grönland um die Sacred Fire Ceremony zu dokumentieren.
In Rom habe ich im August fotografierende Menschen gesammelt und unser neues Teambüro hat die wilden Gewässer Ostwestfalens erkundet.
Im September brachte die Info3 einen ersten Bericht über das Feuer der Schamanen, Angaangaq besuchte Bielefeld und im Sandkrughof erforschten wir das Thema »Licht ist Energie«.
Eine Austellung mit Simon Prades eröffnete den Oktober, gefolgt von Luftbildern, Luftbildern, Luftbildern.
Mit Luftbildern und dem Ausflug auf den Rathausbalkon ging es im November als Ausstellung im Bielefelder Rathaus dann auch weiter. Am Monatsende wechselten wir dann zu handgerührtem Biokakao auf dem Sigfriedplatz.
Den letzten Monat des Jahres verbrachte ich mit einem Training for Transition, dem Help Portrait Day 2009 und der Ausstellung Überkreuz.

Was bringt das nächste Jahr. Die Arminia wird wohl hoffenlich aufsteigen – zumindest den Weg da hin werde ich möglichst oft im Stadion verbringen. Den Rest der Zeit arbeite ich an Büchern. Fünf werden es wohl im laufe das Jahres werden. Zwei Luftbildbände, eine Dokumentation über den Neubau der Synagoge und die jüdische Gemeine in Herford, eine Dokumentation über die Kultur und Schule Projekte der letzten drei Jahre im Kreis Herford und Ende des Jahres das Buch über die Sacred Fire Ceremony und die Weisheiten der Ältesten in Grönland. Zu dem stehen bis jetzt drei Reisen an. Im März findet man mich bei den Dauner Fototagen. Mehr zu gegebener Zeit an dieser Stelle.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern einen guten Start ins neue Jahr!

Gestern war die Eröffnung der Gemeinschaftsausstellung »ÜBERKREUZ« im Wiedenbrücker Schule Musem. Jürgen Escher und ich waren mit der Installation  »für mich Heimat bedeutet« beteiligt. Über(die)Kreuz(ung) waren wir nach dem Aufbau schnell am Christkindlmarkt um uns mit Glühwein und Reibekuchen zu stärken.

Bis zum 17. Januar 2009 sind die Arbeiten noch im Wiedenbrücker Schule Museum zu sehen.

SNieder_091218_017_qnd

SNieder_091218_028_qnd

SNieder_091218_022_qnd

SNieder_091218_013_qnd

SNieder_091218_035_qnd

SNieder_091218_041_qnd

SNieder_091218_042_qnd

SNieder_091218_067_qnd

SNieder_091218_070_qnd

SNieder_091218_079_qnd

SNieder_091218_081_qnd

SNieder_091218_088_qnd

SNieder_091218_097_qnd

einladung-ueberkreuz-1

einladung-ueberkreuz-2

Es stellen aus:

Sven Nieder/Jürgen Escher, Bielefeld- “Für mich Heimat bedeutet”
Nikolaus Mohr, Ostrach – “Verletzungen” – KZ Buchenwald Weimar
Wulf Aschenborn, Düsseldorf – Ohne Titel
Jan-Erik Parlow, Essen- “Im Fadenkreuz”
Werner Schlegel, Niederntundorf – ohne Titel
Angelika Trojnarski, Düsseldorf – “Nähbilder”

Eröffnung: Freitag, 18. Dezember 19:00

Wiedenbrücker Schule Museum
Hoeter-Gasse 1
33378 Rheda-Wiedenbrück

Heute Morgen in der Neuen Westfälsichen, gelesen im ICE nach Hamburg:

Kleine Erinnerung, großer Wert

Kleine Erinnerung, großer Wert

Gestern war es so weit. Um 10:00 waren wir beim Bielefelder Tisch und bauten die zwei mobile Fotostudios für den internationalen Help Portrait Tag auf. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Bielefelder Tischs waren somit die ersten denen wir Portraits schenken durften. Um 13:00 kamen die ersten Gäste und es ging richtig los. Von dem Ansturm wurden wir dann doch überrascht, aber der Team arbeitete großartig und es machte unglaublich viel Spaß. Und das nicht nur uns sondern ganz besonders – und darum ging es ja – den Gästen. Über 80 Menschen haben wir in den vier Stunden geschminkt, portraitiert und anschließend die Bilder geschenkt. Nächstes Jahr sicher wieder …

Visagistin Svenja Damerow auf dem Bielefelder Help Portrait Tag

Visagistin Svenja Damerow auf dem Bielefelder Help Portrait Tag. Foto: Regine Knüppel

Petra freut sich über fertige Prints an der Wäscheleine.

Petra freut sich über fertige Prints an der Wäscheleine. Foto: Regina Knüppel

DSC_4546

Die Portraits wurden vor Ort ausgesucht und direkt geprintet.

Die Portraits wurden vor Ort ausgesucht und direkt geprintet. Foto: Regina Knüppel

Maximilian.

Maximilian.

Das Help Portrait Team Bielefeld 2009.

Das Help Portrait Team Bielefeld 2009. Foto: Simon Blomeier / Neue Westfälische

Am letzten Wochenende war ich zwei Tage auf einem Training for Transition der Transition Town Initative Bielefeld. Es war das erste dieser Art in Deutschland und dementsprechend fanden sich Menschen aus der ganzen Republik in Bielefeld ein um über die Zeit des Wandels vor, während und nach des Peak Oils zu diskutieren. Das Training wurde von den zertifizieren Trainern Ellen Bermann (Italien) und Richard Kuhnel (USA) geleitet.

Wir wollen Visionen entwickeln und Alternativen ausprobieren für ein BESSERES Leben in der Zeit des Übergangs. Es ist UNSERE Welt, unsere Zukunft und die unserer Kinder, es ist UNSER LEBEN. (Transition Town Bielefeld)

Link zur Bildgalerie

Richard Kuhnel, Gerd Wesseling und Ellen Bermann auf den Transition Town Training 2009 in Bielefeld

Richard Kuhnel, Gerd Wessling und Ellen Bermann auf den Transition Town Training 2009 in Bielefeld

Open Space Diskussion

Open Space Diskussion

Open Space DiskussionSNieder_091206_178_qnd

Gruppenfoto des ersten Training for Transition in Deutschland

Gruppenfoto des ersten Training for Transition in Deutschland

Die Bilder dieses Artikels sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Creative Commons License

Jetzt dürften wir komplett sein und haben ein wirklich tolles Team für den Help Portrait Tag. Orga, Visagistin, Technik, Making-Of Kamera…
Heute waren wir kurz beim Bielefelder Tisch und haben Infomaterial verteilt.
Auch dort freut man sich auf unseren Besuch.

Das Team besteht jetzt aus:

Organisation: Nicole Döhring Iamsuk
Maske: Svenja Damerow
Video: Daniel Gehrlich
Support: Linda Rickal, Regina Knüppel
Fotograf: Sven Nieder, Ralph Pache

Wir freuen und sehr darauf, Freude zu machen!

HP468x60anibchange1a
Am 12.12.2009 startet die weltweite Aktion Help Portrait. Wir sind dabei. Zu Gast beim Bielefelder Tisch installieren wir zwei mobile Fotostudios und verschenken professionelle Portraits. Um Menschen eine Freude zu machen.

Wir können noch Visagist/innen und Helfer brauchen!
Bitte per eMail oder Telefon melden. Join at Facebook