WIR Menschen im Wandel #3 ist da!
Das Layout ist von Björn Pollmeyer, die Titelstory mit Gerald Hüther ist von mir fotografiert.

Liebe Leserinnen und Leser,

Menschen im Wandel – das sind wir weiß Gott. Und der Wandel wird immer schneller, die Ereignisse überstürzen sich. Neue Regierungen in Italien und Griechenland, Revolutionen und Aufstände in der Arabischen Welt, eine weltweite Occupy-Bewegung gegen die Fehlentwicklungen der Finanzwirtschaft … – die Liste in lang, zumal wenn man dieses ganze Jahr 2011 Revue passieren lässt und Stichworte wie Atomausstieg, grüner Wahlsieg in Baden-Württemberg oder auch Piratenpartei im Kopf hat. Da fragt man sich, wohin die Welt sich drehen wird – und was uns 2012 erwartet. Für uns bedeutet das: genau hinschauen, nah am »Wind of Change« bleiben, um die Orientierung nicht zu verlieren und Perspektiven zu entdecken, was wir heute und morgen brauchen. Solche Puzzle-Teile der Gegenwart zu einem visionären Bild der Zukunft zusammenzulegen, ist unser zentrales Anliegen, das wir auch in diesem Heft verfolgen: indem wir Ihnen ermutigende Menschen und Projekte vorstellen, von denen wir glauben, dass sie uns Türen zur Zukunft aufstoßen. Besonders freuen wir uns, Ihnen in diesem Heft Gerald Hüther vorstellen zu können. Er hat unser Projekt von Anfang an unterstützt – ist er doch zweifellos einer der führenden Protagonisten eines neuen Wir-Bewusstseins. Und zwar deshalb, weil seine wissenschaftliche Beschäftigung mit dem menschlichen Gehirn zu erkennen gibt, dass wir tatsächlich »politische Wesen« – Wesen der Verbundenheit – sind, wie schon Aristoteles einst sagte. Bemerkenswert, dass auch die zeitgenössische Physik nichts anderes sagt, wie Quantentheoretiker Thomas Görnitz in seinem Beitrag über die »Physik des Wir« darstellt. Mit ihm eröffnen wir eine Serie, in der wir führende Wissenschaftler und Künstler zu Wort kommen lassen, um vor dem Hintergrund ihrer Arbeit Perspektiven auf ein neues Wir zu eröffnen. Mit diesem Heft verabschieden wir uns für dieses Jahr und wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und ein friedliches Wir-Weihnachten. Apropros Weihnachten. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihre Lieben mit einem Wir-Abonnement zu beglücken? Die Resonanz auf unser Heft ist zwar sehr gut, aber wir sind noch weit davon entfernt, auf Ihre Unterstützung verzichten zu können. Also: Machen Sie sich, Ihren Freunden und uns eine Freude mit einem Wir-Geschenk-Abo. Auf dass der Wandel zum Wir immer mehr Raum greife. Seien Sie herzlich gegrüßt von Ihrem Christoph Quarch (verantwortlich) mit Nadja Rosmann und Jens Heisterkamp

Hier geht es zur kostenlosen Wir #03_Leseprobe.

Titelbid des Kalenders von Karl Joheantges.

Titelbid des Kalenders von Karl Joheantges.

Am 01. Dezember wurde mit einer Vernisage der karikative Kalender des Lions  mit Fotografien von Karl Johaentges, Christoph Bangert, Frank Schultze und Sven Nieder vorgestellt. Der Erlös des auf 129 Stück limitierten Sammlerstücks geht zu 100% an die karitativen Hilfsprojekte des Lions Club Daun Vulkaneifel. Bestellt werden kann er bei den Fotostudios Nieder in Daun (06592/3642 oder info@foto-nieder.de).

Laudatio von Siegfried Czernohorsky. Foto: Domink Scheid.

Die Fotografen: Karl Joheantges, Christoph Bangert, Sven Nieder, Frank Schultze

Pressetext:
Der Lions Club Daun präsentiert für das Jahr 2012 einen hochkarätigen Kalender mit Bildern aus Projektarbeiten der bekannten Fotografen Karl Johaentges, Christoph Bangert, Frank Schultze und Sven Nieder. Die aus Daun und Birresborn stammenden Fotografen sind mit ihren Bildern in so renommierten Zeitschriften und Magazinen wie Stern, Focus, Spiegel, Geo, New York Times, Neue Züricher Zeitung, FAZ und weiteren viel beachteten Publikationen vertreten.

In marktführenden Bildagenturen findet man ihre Fotos genauso wie in erfolgreichen Bildbänden und großen Ausstellungen. Die vielfältigen Themen ihrer Arbeiten führen die Fotografen in alle Teile unserer Erde. So sind auch die Bildmotive des Kalenders eine erlebnisreiche Reise durch unterschiedlichste Regionen und Kulturen unserer Welt. Die Bilder aus Deutschland, Afrika, Grönland, Japan, China, Afghanistan, Irak, Südamerika und Island sind meist mit konkreten Ereignissen verbunden die den Fotografen den Anlass gaben zu dieser Zeit an dieser Stelle zu sein und ihre Dokumentation zu erfüllen. Einen kleinen Einblick in einige Projekte gewährt nun der Lions Kalender 2012.
Die Präsentation des Kalenders ist verbunden mit einer Fotoausstellung in den Räumen der Volksbank RheinAhrEifel in Daun. Hier sind die Kalendermotive auch in großformatigen Bildern zu sehen. Der Kalender kostet in einer auf 129 Stück limitierten Auflage 45 Euro, wobei der gesamte Verkaufspreis ohne Abzug den karitativen Hilfsprojekten des Lions Club Daun Vulkaneifel zur Verfügung steht, da die Fotografen ihre Fotos Honorar frei zur Verfügung stellen und die Druckkosten von Sponsoren getragen werden. Die Kalender können ab sofort bei den Fotostudio Nieder Daun ( 06592/3642 oder info@foto-nieder.de ) erworben werden.

Wie im letzten Jahr gibt es wieder einen kostenlosen Kalender der Kreissparkasse Vulkaneifel mit Luftbildern aus dem Buch „Himmel Über der Vulkaneifel“ von Karl Joheantges und mir. Der Luftbildkalender ist in allen Filialen der KSK zu haben.

Pressefoto mit dem KSK Kalender Himmel Über der Vulkaneifel, Karl Johaentges, Dieter Grau, Sven Nieder, Alois Manstein

Pressefoto mit dem KSK Kalender Himmel Über der Vulkaneifel, Karl Johaentges, Dieter Grau, Sven Nieder, Alois Manstein